Dreck wird mehr, Saugroboter musste her

Wellensittiche… lustige Haustiere, die aber für ihre Größe verdammt viel Dreck machen. Federn, Sand und Körnerhülsen überall um den Käfig. Und wenn sie Freiflug haben, dann überall anders auch.

Da reicht es nicht mehr aus, nur alle paar Tage zu saugen. Aber wer hat schon Lust, jeden Tag den Saubsauger durch die Wohnung zu schieben? Wir nicht.

→ weiterlesen

Vlieland #3: Fahrrad, Wellness, Abfahrt

Morgenstund hat Gold im Mund. Oder anders gesagt, wir waren früh wach. Klar, auch in einem Erholungsurlaub gibt es Neues zu erleben. Nach dem üppigen Frühstücksbuffet wollten wir uns ein Fahrrad mieten. Laufen ist auf Dauer doch doof und über das Hotel gab es 10% Rabatt.

Blöd, der Fahrradverleih ist im Ort und der Shuttlebus kommt um 09:30 Uhr nur, wenn man ihn vorher telefonisch anfordert – was wir natürlich nicht wussten und nicht gemacht haben. Also zu Fuß die drei Kilometer in den Ort.

→ weiterlesen

Vlieland #2: Sonne, Meer und Cocktails

Nach fünf Stunden endlich auf dem Boot. Von der Laderampe direkt aufs Deck. Wenn man durch ein Wattmeer fährt, dann sollte man sich das auch anschauen. Kaum oben angekommen, schon fuhr das Boot los.

20 Kilometer Luftlinie, über eine Stunde Fahrt. Kein Geschwindigkeitswunder. Dafür gibt es etwas zu Essen. Keine Offenbarung, nicht günstig, aber in dem Moment lecker. Und das Bier schmeckt auch.

→ weiterlesen

Vlieland #1: Abenteuer in den Kurzurlaub

Unsere Freunde sind von unserer Spontaneität verwirrt. Auf der anderen Seite: Wir haben noch keine Kinder und unsere Wellensittiche kommen auch ein paar Tage ohne uns zurecht.

Manchmal bin ich aber selbst von uns überrascht. Am Osterfreitag haben wir beschlossen, ein Kurztrip von Samstag bis Montag tut uns sicher gut. Irgendwas mit Meer und Wellness.

→ weiterlesen

Die Angst vor dem blauen Licht

Vor einigen Jahren verbreitete sich das kleine Programm f.lux schnell durch das Internet. Der Nutzen? Der Bildschirm wird in wärmeren Farbtönen eingefärbt und damit der Anteil des bläulichen Lichts reduziert.

Das soll in den Abendstunden ein natürlicheres Licht erzeugen und Einschlafproblemen entgegenwirken. Tagsüber ist das natürliche Licht draußen kälter, Abends findet dann eine Rotverschiebung zu wärmeren Tönen statt.

→ weiterlesen

Linux Manjaro auf dem Notebook

Vor einigen Wochen hat Neovenator auf seinem Blog einen Beitrag über EVE Online und Linux veröffentlicht. Ich bin dank Googles Abkündigung meines kostenlosen Google Workspace Kontos sowieso gezwungen mir eine Alternative zu überlegen.

Warum nicht gleich die komplette digitale Strategie überdenken? E-Mail, Kalender und Kontakte wieder auf dem eigenen Server und Windows durch Linux ersetzen. Nur das Zocken macht mir da Sorgen.

→ weiterlesen

Session – der wirklich private Messenger

Ihr wisst ja, ich habe eine gespaltene Beziehung zum Datenschutz. Auf der einen Seite bin ich ein großer Freund davon, weshalb ich auch auf meinen Webseiten nur die absolut notwendigen Daten erfasse. Ich selbst veröffentliche aber auch einiges über mich auf diesem Blog, Twitter und wo auch immer.

Auch wenn ich einige Produkte von Google und Microsoft nutze, dazu noch Discord, Xing, LinkedIn und so weiter, bin ich doch immer an Alternativen interessiert. Auch wenn die meisten am Ende an fehlender Verbreitung scheitern.

→ weiterlesen

Wie kann man das nicht merken?

Spontanes Shopping mit meiner Freundin. Ihr könnt euch vorstellen, wie sehr ich mich gefreut habe. Aber immerhin hat sie einige Kleidungsstücke gefunden, die sie gesucht hat. Und eine neue Brille beim Mister Spex.

Aber bevor man die neue Brille bestellt ist erstmal ein Sehtest angesagt. Nach zwei Stunden einkaufen war ihr Sehtest an der Reihe. Zum Spaß meinte ich, ich sollte auch mal wieder einen machen – und hatte promt einen Termin 45 Minuten später. Ist ja kostenlos.

→ weiterlesen

Hörbücher und Hörspiele

Die Meisten, die ich kenne, schlafen gerne vor dem Fernseher oder zu einem Hörspiel ein. Bei mir ist der Effekt gerade umgekehrt: Wenn ich Fernsehe oder ein Hörspiel bzw. Hörbuch höre, dann folge ich gespannt und kann nicht einschlafen.

Das nutze ich bei langen Autofahrten, um die Müdigkeit zu bekämpfen. Das verlängert die Fahrphase bei mir, aber natürlich nicht endlos. Aber woher die Hörbucher/Hörspiele nehmen, ohne ein halbes Vermögen auszugeben?

→ weiterlesen

Heiß auf Reis

Beilagen zum Essen sind ein schwieriges Thema. Ich bin durch und durch der Pasta und Nudel Freund. Spaghetti, Spätzle, Bandnudeln, etc. gehen bei mir immer. Kartoffeln? Als Kartoffelbrei oder Ofenkartoffeln auch. Salzkartoffeln, Pommes oder Kroketten eher solala.

Dann gibt es ja noch Reis. In vielen Regionen der Erde das Hauptnahrungsmittel, für mich ein schwieriges Thema. Meine Eltern haben immer einen festen und trockenen Reis gemacht. Den mochte ich nicht.

→ weiterlesen