Marktplätze und die Strategie dahinter

Mit Marktplätzen meine ich nicht die Marktplätzen in Städten und Gemeinden, auf welchen ihr eure frischen Lebensmittel direkt vom Erzeuger kaufen könnt. Oder – wie bei mir im Ort – zu teuren Preisen für Großmarktware.

Ich meine den neuen Trend bei Onlineshops auch andere Anbieter in ihre Shops einzubinden, Amazon macht das schon seit vielen Jahren, eBay auch, alle anderen ziehen jetzt nach.

→ weiterlesen

Vorsicht mit Rundumsicht

Im Sommer zieht es uns für unseren Jahresurlaub nach Italien. Auto packen und auf nach Süden. Die grobe Gegend legen wir meist vorab fest, wo genau wir unser Zelt aufschlagen und wie lange, das entscheiden wir dann vor Ort.

Inzwischen waren wir in fast allen Regionen Italiens, welche am Meer sind. Aber nur fast. Deshalb geht es dieses Jahr nach Kampanien, also Neapel und Umgebung. Aber die Gegend gilt nicht gerade als die sicherste in Italien und ich wollte etwas mehr für unsere Sicherheit machen: Ich habe uns eine Dashcam gekauft.

→ weiterlesen

Brot backen ist nicht schwer

Ich bin im ländlichen Teil von Südbaden aufgewachsen und habe dort meine Ausbildung gemacht. Aber erst mit meinem Umzug nach Hessen habe ich zwei Dinge schätzen gelernt, weil ich sie in Hessen vermisse: Metzger und Bäcker. Und ich spreche hier nicht von den “Fleisch-/Wursttheken” und “Backstuben” in den Supermärkten.

Nach vier Jahren in Hessen habe ich das Brot dann einfach nicht mehr ausgehalten und beschlossen: Ich backe unser Brot jetzt selbst. Eigentlich hatte ich den Punkt schon einige Male erreicht – die Backergebnisse waren aber bescheiden.

→ weiterlesen

Manjaro ein Griff ins Klo?

Warum ich mich für Manjaro Linux entschieden hatte entzieht sich meiner Erinnerung. Es sah gut aus und auf den ersten Blick schien es gut zu sein. Die Installation war einfach und vieles ging problemlos vom Start weg.

Also eigentlich eine perfekte Distribution für einen Wiedereinsteiger? Nachdem ich mich mehr in die Materie eingearbeitet habe, habe ich mich entschieden Manjaro den Rücken zu kehren.

→ weiterlesen

Da ist der (Ohr) Wurm drin

Zwischen den Zeilen konnte man es immer wieder lesen: Ich habe die letzten Monate einen Haufen Stress auf der Arbeit. Okay, inzwischen seit über einem Jahr.

Es scheint sich aber was zu bewegen und meine Belastung könnte abnehmen. Vermutlich dank Projekt aber noch nicht auf ein gemütliches Niveau, sondern nur weg von der absoluten Überlastung.

→ weiterlesen

Manjaro, Steam und Gaming

Linux und Gaming. Lange keine Kombination, die einem direkt eingefallen wäre. Einige eher einfache Spiele gab es nativ für das Pinguin-Betriebssystem, manch älteres Spiel von Windows konnte man dank WINE auch auf Linux spielen.

Bis Valve erst mit der Steam Machine und jetzt massiv mit dem Steam Deck auf Linux setzt. Aber auch Valve war klar: Entwickle wollen keine Plattform mit so geringer Verbreitung unterstützen. Am Ende kostet das Zeit und Geld.ro

→ weiterlesen

Alle faul im Home-Office!

Dank der Corona-Pandemie hat sich Home Office (rechtlich eher mobiles Arbeiten) schnell verbreitet. Nach anfänglichen Schwierigkeiten mit der Technik hat sich auch in meinem Unternehmen die Arbeit von zu Hause etabliert.

In anderen Unternehmen wurde das mobile Arbeiten noch stärker genutzt. Doch die Pandemie scheint abzuklingen und die Unternehmen überlegen sich, wie es mit dem Home Office weitergehen wird.

→ weiterlesen

9-Euro-Ticket für den Nahverkehr – ein Erfolg?

Für 9-Euro mit der Bahn durch ganz Deutschland. Wenn auch nur mit dem Nahverkehr, so ist das Angebot verlockend. Auch ich habe mir für die drei Monate direkt Tickets gekauft, ob und wie ich sie nutze habe ich aber noch nicht entschieden.

Mit dem Angebot möchte man die Bürger entlasten und geichzeitig die Attraktivität des öffentlichen Personennahverkehrs steigern. Dabei ist der Preis nur ein Faktor der Attraktivität, und meiner Meinung nach der kleinste.

→ weiterlesen

Ein paar Wochen Linux – meine ersten Eindrücke

Spontan umgestiegen

Ich hatte ja schon berichtet, dass ich mein Notebook spontan auf Manjaro Linux mit Gnome als GUI umgestellt habe. Als Testbalon für meinen “richtigen” PC. Was soll ich sagen, nach einem Abend war der Test abgeschlossen.

Aber gut, ich habe bisher ein bis zwei Mal im Jahr Windows neu installiert. Ein Testlauf mit Linux am Gaming-PC ist also auch kein riesen Aufwand. Zumal ich sonst von Windows 11 auf Windows 10 zurückgegangen wäre.

→ weiterlesen