WASD – Mein liebstes Abo

Ich bin ein Nerd. Die meisten B√ľcher lese ich auf dem Kindle, die meisten Nachrichten auf dem Smartphone oder PC. Zeitungen aus Papier sind mir zu unhandlich und zu teuer. Die Welt kompakt war eine Alternative, wird aber eingestellt.

Und trotzdem habe ich ein Abo. Ich habe ein Magazin abonniert, welches Themen wie Gesellschaft, Politik, Philosophie und weitere Themen behandelt – im Kontext von Computerspielen.

Nachdem ich sowohl auf Twitter als auch auf einem Eve Online Spielertreffen von der selben Person auf das Magazin WASD gesto√üen wurde, habe ich mir vor einem Jahr das Abo geg√∂nnt. F√ľr 29 ‚ā¨ plus 6 ‚ā¨ Versandkosten, also in Summe 35 ‚ā¨, bekommt man das Jahresabo. Klingt g√ľnstig, beinhaltet aber nur zwei Ausgaben pro Jahr. H√∂rt sich jetzt wieder teuer an – aber eigentlich bekommt man zwei B√ľcher pro Jahr. Das Magazin ist im A5 Format und extrem hochwertig gedruckt und gebunden. Das Format finde ich perfekt, da es damit protabel bleibt. Und durch die Verarbeitungsqualit√§t kann man es ohne Probleme im B√ľcherschrank lagern.

Aber welche Themen behandelt das Magazin? Das Grundthema ist immer Gaming. Dieses Thema wird in jeder Ausgabe mit einem anderen Thema verbunden und dann aus verschiedenen Blickwinkeln von philosophisch bis technisch in verschiedenen Artikeln behandelt. Die letzten drei Themen waren “Sch√∂nheit”, “Betrug” und “Krieg und Spiele”.

Hier findet ihr einen kleinen Ausschnitt aus den letzten Ausgaben:

https://wasd-magazin.de/wasd-15/
https://wasd-magazin.de/wasd-14/

Ich kann jedem, der neben Comupterspielen (bzw. Konsolenspielen) auch an deren Bedeutung in einem gesellschaftlichen Kontext interessiert ist, das Magazin nur wärmstens ans Herzen legen.

Bleibt fluffig!

Schreibe einen Kommentar

2 × 1 =