eXeler0n

Social Media bei mir

Ich kenne niemanden, der nicht irgendeine Form von Social Media benutzt. Zumindest wenn man, wie es von vielen getan wird, WhatsApp dazu zählt. Ich würde es genauso wenig dazu zählen, wie früher ICQ oder IRC. Egal.

Aber wo findet man mich denn, und was halte ich von den Plattformen?

Twitter ist eigentlich meine Hauptplattform. Meiner Meinung nach gibt es auf keiner anderen Plattform so viel Interaktion zwischen den Nutzern, die über ein reines “Like” hinausgehen. Auf Twitter bekommt man regelmäßig eine Antwort oder gerät gar in ein Gespräch.
Dank Filterblase bekomme ich auch wenig von den Spinnern mit. Aber einen Nachteil hat Twitter: Es ist wenig verbreitet, so dass ich dort hauptsächlich mit Internetbekanntschaften interagiere.

Facebook ist für mich tot. Ich habe mich dort vor einigen Wochen wieder eingeloggt. Ungefähr drei Menschen scheinen das noch zu nutzen, und diese sind eher auf der Generation 40+. Eventuell liegt es an der Klarnamenpflicht oder den fehlenden relevanten Themen? Keine Ahnung.

Instagram gehört zu Facebook. Für mich ist die Plattform aber sehr schwach. Hier stehen Bilder im Vordergrund und die meisten stellen sich dar. Es gibt Bildunterschriften, aber die gehen unter und haben kaum Relevanz. Dementsprechend gibt es dort auch wenig direkter Austausch. Man veröffentlicht ein Bild, wenn Likes kommen ist man zufrieden.
Aber es ist weit verbreitet und hilft bei persönlichen Kontakten auf dem Laufenden zu bleiben.

Mastodon ist einfach zu leer, zu wenige Benutzer. Sonst fände ich es eine gute Alternative zu Twitter.
Und der ganze neue Schei*? TikTok? Snapchat? Da komme ich nicht mit klar. Zu wenig relevanter Inhalt, noch mehr Selbstdarstellung als Instagram.

Welche Sozial Media Plattformen nutzt ihr und warum?

Kategorien: Technik

Der Kantenmaler » « Der Urlaub naht

5 Kommentare

  1. Huh, hier fehlt doch was

  2. Mastodon ist leer, ja. Wir können das ja ändern. Sei froh, dass du in twitter in einer “Filterblase” bist. Der Umgangston ist dort manchmal extrem aggressiv.

  3. Ich mag Twitter eig sehr aber bin dort bei weiten nicht mehr so aktiv wie früher mal.
    Facebook ist bis auf Gruppen tot, die Gruppen können sinnvoll sein wenn man spezielle Gruppen sucht und sich dort austauschen kann, aber für alles andere ist es tot.
    Insta ist glaube eine Welt für sich und werde damit auch einfach nicht warm weil ich auch keine Lust habe ständig stories zu gucken oder zu machen.

    Eine main platform ist eig discord geworden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

zwölf + 2 =

Copyright © 2020 eXeler0n

Theme von Anders Norén↑ ↑