Rezept: Sauce Hollandaise

Die Sauce Hollandaise passt perfekt zu Spargel. Es ist also gerade die perfekte Zeit dafür. In Restaurant gibt es die Hollandaise leider meist aus dem Eimer.

Die Zubereitung ist nicht ganz einfach, aber mit etwas Übung ist sie leicht zu machen.

Für zwei Personen:

  • 125 Gramm Butter (ein halber Block)
  • 3 Eigelb
  • Zitronensaft (frisch)
  • Schnittlauch (frisch)
  • Salz, Pfeffer

Zuerst sollte man die Butter in einem Topf bei schwacher Hitze zum Schmelzen auf die Kochplatte stellen. Die Butter soll nur verflüssigt werden, nicht kochen.

Währenddessen trennt man die Eier und gibt die Eigelbe optimalerweise in eine Metallschüssel, es geht aber auch aus Glas oder Keramik. Dazu gibt man zwei Esslöffel Wasser und stellt die Schüssel dann auf einen großen Topf mit schwach köchelndem Wasser. Die Schüssel sollte das Wasser zumindest leicht berühren und den Topf abschließen.

Sofort muss man jetzt mit einem Schneebesen das Eigelb rühren, bis es dick wird. Das Eigelb darf nicht fest werden, eher in Richtung zähflüssig. Sobald dieser Zustand erreicht ist, nimmt man die Schüssel sofort vom Topf und stellt sich auf die kalte Küchenplatte.

Nach und nach gibt man jetzt die Butter dazu. Dabei wird die Sauce durch die klare Butter fester und den hellen Butteranteil flüssiger. Nachdem die Butter komplett eingerührt wurde gibt man noch nach Belieben Zitronensaft, Schnittlauch, Salz und Pfeffer dazu.

Schon ist die Sauce fertig. Übung braucht eigentlich nur die Konsitenz des Eigelbs. Beim ersten Versuch wird es vermutlich nicht perfekt, aber mit jedem Versuch besser. Und egal wie, jeder Versuch ist besser als eine Fertigsauce.

Macht ihr die Sauce Hollandaise selbst? Wenn ja, wie?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

5 × vier =