Regelmäßigkeit? Die meiste Zeit!

Je nach Thema kann das Schreiben eines Blogposts einen Haufen Zeit in Anspruch nehmen. Von der Idee bis zum fertigen Beitrag kann es gerne zwei Stunden dauern. Und ich habe da kaum Ansprüche.

Damit dieser Blog aber nicht wieder durch Inaktivität glänzt habe ich beschlossen, dass es feste Tage für neue Beiträge gibt. Dem aufmerksamen Leser wird das bereits aufgefallen sein.

Der Plan ist, dass ich jeden Dienstag und jeden Samstag einen Blogpost veröffentliche. Als Uhrzeit habe ich mir 08:00 Uhr ausgesucht. Natürlich werden die Posts auch per Twitter angekündigt.

Aber ich möchte auch darauf hinweisen, dass dieser Plan nicht immer einhaltbar ist. Ich versuche in Zweifel auch, dass ich die Posts vorschreibe, aber hin und wieder kann auch mal einer ausfallen. Ihr wisst ja, ich hasse das Erwachsenenleben.

Bleibt fluffig!

2 Gedanken zu „Regelmäßigkeit? Die meiste Zeit!“

  1. Für das Schreiben meiner Blogeinträge plane ich keine festen Zeiten. Manchmal laufen mir die Themen nur so zu und manchmal ist eben auch mal eine längere Pause. Das sehe ich entspannt. Ich bin meinen Leserinnen und Lesern keine regelmäßigen Einträge schuldig und denke, dass sie das auch so sehen.

    Wenn ich längere Zeit nichts schreibe, bin ich ja nicht inaktiv, sondern möchte meinen Leserinnen und Lesern nicht “irgendetwas” anbieten.

    Meine Einträge schreibe ich – wie grundsätzlich alles, was ich veröffentliche (auch meine Emails) – vor, weil ich nicht nur an mich den Anspruch habe, fehlerfrei zu schreiben, sondern es auch als Zumutung empfinden würde, meinen Besuchern fehlerhafte Einträge anzubieten.

    Antworten
    • Rechtschreibung ist so eine Sache, das klappt meist ganz gut. Manches ist umgangsprachlich. Kommata sind eher so meine Schwäche.
      Ich habe mehr Themen im Kopf, bzw. als Entwurf, als ich derzeit veröffentliche.
      Aber wie es im Beitrag auch steht, wenn ich keine Zeit oder nicht zu erzählen habe, dann gibt es halt keinen Beitrag.

      Antworten

Schreibe einen Kommentar