Python on the run

Am Samstag hatte ich etwas Zeit, da meine Freundin den Tag mit einer Fortbildung eingeplant hatte. Eigentlich wollte ich weiter meine Anlage in Factorio ausbauen. Zuvor wollte ich aber schnell was für den Stream machen.

Ich habe mein Anfängerwissen in Python ausgepackt und eine Overlay-Rotation gebastelt. Das war relativ einfach. Ersetze alle x Sekunden das Bild OV.png durch ein anderes, so dass mein Streamprogramm OBS das neue Bild lädt. Soweit so gut.

Eigentlich war mein Vorhaben dann fertig. Da die Rotation aber so gut lief, wollte ich mir nochmal das Python-Modul TwitchIO, ein Framework für einen Twitch Chatbot, anschauen. Mein “Errate die Nummer”-Spiel über den moobot läuft einfach nicht so toll und fordert viel händischen Eingriff.

Also einfach losgelegt und versucht, zu verstehen wir das Framework und Python funktioniert. Wie gesagt, ich bin ein absoluter Anfänger. Um 9 Uhr hatte ich mich an den Rechner gesetzt. Als meine Freundin mir dann mitteilte, dass ihre Fortbildung beendet ist, war ich ziemlich verwirrt. Ich hatte bis 17 Uhr quasi durchgehend an meinem Bot gearbeitet.

Ich konnte ihr noch 20 Minuten abquatschen. Jetzt läuft der Bot, wie ich mir das wünsche. Gut, eigentlich nur das Spiel, mehr habe ich bis dahin nicht programmiert.
Was ich vergessen habe, wie anstrengend programmieren ist. Gerade, wenn man sich 8 Stunden konzentriert hinsetzt.

In nächster Zeit werde ich euch sowohl die Rotation als auch meinen Bot genauer vorstellen. Gerade beim Bot gibt es sicher noch einiges, was deutlich besser lösbar wäre. Ich sage nur: Zwischenspeicherung in einer Textdatei.

Programmiert ihr auch? Seid ihr da erfahrener?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

9 + fünf =