Google kommt den GSuite Nutzern entgegen

Vorletzte Woche hatte ich mich über Google beschwert, da sie die kostenlose Variante der GSuite einstampfen. Das Problem für mich war, dass man entweder zahlen sollte, oder den Zugriff auf seinen Account verliert. Inklusive aller getätigten Käufe, Playlisten, etc.

Google hat jetzt relativ still Änderungen am Vorgehen angekündigt. Da scheint sich der Aufschrei der Nutzer bei den Verantwortlichen bemerkbar gemacht.

Vermutlich hat Google selbst nicht damit gerechnet, dass so viele Nutzer der alten GSuite eigentlich private Nutzer mit kleine Gruppen sind. Also Einzelpersonen oder Familien, nicht kleine Unternehmen. Für private Nutzer ist ein Betrag von 60-120 € pro Jahr und Nutzer dann doch zu viel des Guten, nur um eine eigene Domain mit den (eingeschränkten) Google Diensten verwenden zu können.

Deshalb hat Google jetzt seine Hilfeseite aktualisiert, zumindest die englischsprachige. Sie wissen zwar noch nicht wie, aber sie wollen in den nächsten Monaten die Möglichkeit schaffen die Daten auf einen regulären Account umzuziehen, inklusive aller Einkäufe. Natürlich kann dabei die eigene Domain nicht weiterverwendet werden.

In the coming months, we’ll provide an option for you to move your non-Google Workspace paid content and most of your data to a no-cost option. This new option won’t include premium features like custom email or multi-account management. You’ll be able to evaluate this option prior to July 1, 2022 and prior to account suspension. We’ll update this article with details in the coming months.

Google Workspace Hilfe

Dazu hat Google noch eine Umfrage gestartet, um herauszufinden wie viele Menschen an dem Angebot interessiert sind. Die Umfrage kann der Administrator einer GSuite Gruppe ausfüllen und sich auch auf einen Newsletter zum Thema setzen lassen. Das habe ich natürlich direkt gemacht.

Ich bin gespannt, wie Google den treuen Nutzern der GSuite entgegenkommen wird. Wir sind vermutlich nicht ganz unschuldig an dem Erfolg von Google Mail und Co, da wir die Dienste nicht nur intensiv genutzt, sondern auch weiterempfohlen haben.

Bleibt fluffig!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwei × 4 =