Geiz ist (nicht) geil

Ich bin ein treuer Leser der Webseite Golem.de, eine Nachrichtenseite welche hauptsächlich über IT-Themen berichtet. Sehr gut gemacht sind aber auch die Artikel über Raumfahrt und gesellschaftliche Themen.

Da eine Nachrichtenseite sowohl Journalisten als auch Technik und mehr finanzieren muss, braucht sie auch Einnahmen. Im Falle von Golem.de sind das entweder Werbung, ein Abo oder bald kurze Aufgaben bei aktiviertem Werbeblocker.

Bei der Ankündigung der Aufgaben habe ich die Kommentare gelesen und bin erschrocken, welche Einstellung viele Menschen an den Tag legen.

Werbeblocker

Viele Leser beschweren sich, teilweise zu Recht, über die Werbung auf der Seite. Diese ist hin und wieder zu aufdringlich, stört das Layout und sorgt für Sprünge der Inhalte beim Nachladen der Werbung. Als Lösungsmaßnahme nutzen die Leser dann einen Werbeblocker und entziehen der Seite damit ihre Einnahmen.

Ich für meinen Teil nutze auch einen Werbeblocker, deaktiviere diesen aber bei Seiten, welche ich häufig besuche. Wenn ich eine Webseite häufig besuche, dann bietet sie mir einen Mehrwert und diese Leistung möchte ich auch entlohnen. Oft stecken hinter dem Inhalt viel Arbeit und Kosten.

Wenn mich die Werbung dann zu sehr stört, dann besuche ich entweder die Seite nicht mehr, oder ich erbringe eine andere Gegenleistung – bei Golem.de beispielsweise das Abo.

Leistung sollte entlohnt werden

Nun scheinen viele Menschen keinen Respekt mehr gegenüber der Leistung anderer zu haben. Oft liest man, dass Werbeblocker nicht illegal sind und die Seiten ihren Inhalt kostenlos anbieten. Dabei ist das so nicht richtig. Die Inhalte werden gegen das Anzeigen von Werbung angeboten. Will ich keine Werbung, dann werden oft auch Alternativen angeboten.
Trotzdem tolerieren viele Webseiten AdBlock Nutzer, da diese auch als Reichweite gelten und die Webseite attraktiver und wertvoller machen. Oder einfach, weil man will, dass die Inhalte auch gesehen werden.

Egoismus in unserer Gesellschaft

Das die Nutzer, welche keinerlei Gegenleistung erbringen, dies für vollkommen in Ordnung halten, finde ich aber erschreckend. Die Nutzer haben keine Probleme damit, eine Leistung in Anspruch zu nehmen und nichts dafür zurück zu geben. Es fehlt hier komplett der Respekt vor der Arbeit anderer Menschen. Hauptsache sie können die Inhalte ohne Kosten konsumieren. Wenn das alle Nutzer machen würden, dann gäbe es keine Inhalte mehr.

Ich frage mich, ob unsere Gesellschaft schon immer so egoistisch und geizig war, wie sie es jetzt ist. Viele denken nur noch an sich, nehmen sich was sie in die Finger bekommen und scheißen auf alle anderen. Solchen Menschen wünsche ich, dass sie auch irgendwann in die Situation kommen, in denen ihre Leistungen nicht wertgeschätzt werden. Karma und so.

Kurzer Exkurs zu meinem Blog

Mein Blog ist quasi tracker- und werbefrei. Tracker gibt es gar keine. Werbung nur einen Banner für meinen Hoster, welcher aber lokal gehostet wird und nur über ein Affiliate-Programm Einnahmen generieren könnte. Das ihr von mir kommt, wird nicht per Cookie oder Referral-Link erkannt, sondern einzig über die Erkennung von Netcup.de, dass ihr von mir kommt.

eXeler0n.de ist mein privates Hobbie und soll keine Einnahmen erzielen. Wenn ich über das Referral-Programm etwas Kosten für das Hosting sparen könnte, dann wäre ich schon happy.

Bleibt fluffig!

3 Gedanken zu „Geiz ist (nicht) geil“

  1. Herrjeh – erst zwei Tage später den Artikel gesehen. Den Tweet wohl “überlesen” o.ä. Iwi krieg´ ich dich nicht in meinen alten Feedreeder (RSSBandit) – aber ich gucke ab un zu bei dir auf “Home”. Bei nicht so vielen Artikeln klappt das auch, evtl. mit ein bißchen Verspätung. Aber jetzt kommt der Kommentar!

    “eXeler0n.de ist mein privates Hobbie und soll keine Einnahmen erzielen.”

    Eben – Hobbies kosten immer. Egal, ob einer blogt, im See Fische angelt oder auf der Trompete trötet. Der Angler braucht Angel sowie Unmengen Angelhaken etc., und muß zum See erst mal hinfahren, der Trompeter seine Trompete kaufen. Die Liste läßt sich beliebig fortsetzen.

    Zum “geizen” generell: tja, das liegt wohl in der Natur des Menschen – ich nehme mich da nicht aus. Wenn ich etwas hier bezahlen muß und da umsonst bekomme?

    Ich habe in jedem Browser, den ich benutze Werbeblocker – Blogs, wo ich öfter lese werden mit Kommentaren entlohnt.

    Andere Geiz vs. Inhalt Beispiele: MediathekView – kostet nix, damit kann man Filme etc. aus den Mediatheken der ÖR runterladen. Natürlich nur die, welche reingestellt werden. Mit Save.TV lade ich auch vieles herunter, geht auch bei vielen Privatsendern – da nicht in HD, aber durchaus brauchbarer Qualität. Bezahle ich ~ 10,- pro Monat an Save.TV. Die Werbung VOR und IN den Filmen kann man automatisiert wegschneiden lassen – nicht 100% perfekt, blitzt aber dann nur ganz kurz auf.

    Im “Sinne der Erfinder” ist das natürlich nicht, die wollen, dass man die Werbung sieht. Aber Hand aufs Herz: würdest du dir so´n Film mit Werbung drin ansehen, wenn es auch ohne geht? Hmm, hmm…
    ———————————————————–
    “Es fehlt hier komplett der Respekt vor der Arbeit anderer Menschen.” – tja, tja, tja…

    Es gibt auch viele Leute, die die furchtbaren Arbeitsbedingungen in Bangladesch verurteilen – billige T-Shirts und Jeans kaufen sie trotzdem. Selbst bei denen, die “teuer Zeug” anziehen, kommen die Mehrkosten nicht als höherer Lohn in Asien an.

    Die Gesellschaft(en) wird sich so schnell nicht ändern. Ganz ohne Egoismus geht´s auch nicht, sonst kommen andere und “nehmen weg”.

    Ich weiß da auch keinen Königsweg, wie man das ändern könnte…

    PS: hier bei dir zahle ich ja nicht nur mit Kommentaren, sondern auch mit Nerven – dieses Captcha ict einfach Sch****! Mind. 2x muß ich probieren das ist fast schon überbezahlt, grins. Laß es doch einfach weg.

    Antworten
    • Wenn ein Angebot bewusst kostenlos ist, oder bewusst übertreibt, dann kann ich das ja nachvollziehen. Auch blocke ich grundsätzlich auch alles, selbst wenn ich eine Seite mehrfach, aber extrem selten, besuche. Oder meine Daten schützen möchte.

      Aber jemand der bei Golem im Forum angemeldet ist, der nutzt die Seite sicher häufig. Da denke ich, dass man dann auch etwas zurückgeben kann. Und es muss ja nicht die Werbung sein, es gibt ja das Abo oder die neuen Aufgaben. Aber gar nichts zurückgeben? Gerade die Aufgaben finde ich eine super Idee.

      Zum Captcha: Da ich die Daten lokal halten möchte, habe ich leider kein Askimet oder anderen Spamfilter aktiv. Mit dem Captcha fange ich quasi Spam ab. Bisher hatte ich selbst auch noch keine Probleme damit (muss es beim Login auch eingeben). Eigentlich sind das recht einfache Mathe Aufgaben.

      Ich deaktiviere es aber mal und schaue, was an Spam reinkommt.

      Antworten
  2. Mein lieben eXeler0n – es geht doch nicht um die Einfachheit der Aufgaben. DIE sind so einfach, das es mich fast amüsiert, grins. Als Beispiel:

    15 – 3 = 12

    Wie gesagt, pupseinfach. Aber wenn ich die richtige Lösung eingebe, wird sie nicht akzeptiert und die doofe Fehlermeldung kommt. Nochmal probieren, dann geht´s vielleicht? Doch nicht – äääh: den Kommentar zur Sicherheit in eine TXT kopieren, deine Seite neu laden, in das dann wieder leere Kommentarfenster zurückkopieren und hoffen, dass es mit dem neuen Captcha klappt – ohne Fehlermeldung.

    Warum das so ist, weiß ich nicht – du? Ich kann nur sagen, wie genau und womit ich es mache:

    Win10 Pro 1909, Google Chrome 64-bit neueste Version, Werbeblocker Ublock Origin
    ————————————-
    PS: OT – es gibt durchaus andere Nervis, die lästiger sind z.B. die “neue Suche” im Dateiexplorer bei o.a. Win10 1909. Die haben aber keine Hobbyblogger “erfunden”, sondern Vollprofis? bei Microsoft.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar