Die letzten Wochen war es hier ruhig. Es war Vorweihnachtszeit. Für mich als Mitarbeiter im Versandlager eines Spielwarenhändlers ist das die Hauptsaison.

Es bedeutet aber auch, dass der Stress bis zum 23.12. nach und nach ansteigt, und dann plötzlich weg ist. Ruhige Feiertage sind für mich inzwischen besonders wertvoll.

Aber auch für jeden anderen war dieses Jahr ein spezielles und anstrengendes Jahr. COVID-19 hält uns in Europa seit März in Atem und hatte einen großen Einfluss auf unseren Alltag. Maske, Lockdown, Reisebeschränkungen, Kontaktverbote und vieles mehr haben sich durch das Jahr 2020 gezogen.

Für viele bedeutete das Homeoffice, Kurzarbeit oder gar die Arbeitslosigkeit. Bei mir war das Gegenteil der Fall. Der Lockdown kurz vor Ostern, die Kontaktbeschränkungen im ganzen Jahr und die Angst vieler Menschen sorgte für einen regelrechten Boom bei uns. Die Kunden bestellten so viel wie nie – und ich hatte Arbeit wie nie.

Trotzdem habe ich auf diesem Blog 71 Beiträge in diesem Jahr veröffentlicht, mal größere, mal kleinere. Seit dem 16. Februar bis heute (erst ab da führe ich Statistik) wurde mein Blog fast 9.900 Mal angesurft und dabei über 20.000 Seiten aufgerufen.

Das überrascht mich tatsächlich, dass sich am Ende doch so viele Menschen für meine Ansichten, Meinungen und mein Leben interessieren. Ihr tauscht euch auch gerne mit mir aus, was mich besonders freut. So kamen in diesem Jahr 100 Kommentare zusammen – inklusive meinen Antworten.

Ich bedanke mich bei allen Lesern und Kommentatoren für euer Interesse. Ab Januar werde ich wieder versuchen, auf den wöchtenlichen Rythmus zu wechseln. Etwas erschwerend ist hierbei, dass ich diesen auch bei meinem zweiten Blog über EVE Online – quafe.de – einführen möchte. Das bedeutet also zwei Beiträge pro Woche von mir.

Ich wünsche euch auf jeden Fall ein schönes Weihnachtsfest, ruhige und erholsame Feiertage und einen guten Start in ein hoffentlich besseres Jahr 2021!