Erst Kabelsalat, dann Turbine am Start

Die Kabel für meine Nvidia RTX 3080 FE* waren angekommen… schon auf den ersten Blick waren sie unterschiedlich. Klemmen an der langen statt an der kurzen Seite. Aber wer kennt die Verzweiflung nicht? Klammern abgeschnitten und die Kabel angeschlossen.

Freudig auf den Power Knopf gedrückt, ein Klicken… nichts. Der Computer blieb aus. Zur Sicherheit andere Varianten geprüft – Grafikkarte ohne Kabel, nichts. PC ohne Grafikkarte, geht an. Alte Grafikkarte, läuft.

Entweder sind die Kabel falsch, oder die Nvidia RTX 3080 FE* kaputt. Letztes wäre deprimierend. Laut Google war aber das Kabel wahrscheinlicher. Mein Netzteil be quiet! Dark Power P9 750 Watt 80+ erkennt falsche Kabel (bzw. einen Kurzschluss) automatisch und startet nicht.

Zum Glück war ich mit be quiet! schon in Kontakt. Für 10 € inklusive Versand bestellte ich das richtige Kabel, dazu wollte be quiet! mir kostenfrei ein 12pin Kabel, der neue Anschluss von Nvidia, zuschicken.

Aber wie lange dauert das? Und ist am Ende das Netzteil doch zu alt? Zur Sicherheit habe ich ein neues Netzteil bestellt, das Corsair RM750*. Ausreichend stark, modular, Qualität passt und der Preis von 100 € noch verschmerzbar. Dazu innerhalb eines Tages lieferbar.

Auf Amazon war verlass, das Netzteil am nächsten Abend da und ich habe es direkt eingebaut, inklusive der Nvidia RTX 3080 FE*. Was soll ich sagen, der PC ist angegangen und problemlos hochgefahren. Treiber neu installiert und alles lief wie Butter.

Während des Testens noch eine E-Mail von be quiet!. Die Kabel sind unterwegs und kommen am nächsten Tag. Einen Tag später waren sie im Briefkasten. Das 12pin Kabel ist leider zu meinem Netzteil nicht kompatibel. Trotzdem, Rechner zum dritten Mal aufschrauben und wieder alle Kabel umstecken. Mit dem richtigen Kabel startete der PC dann auch mit dem be quiet! Netzteil.

Also das Corsair RM750* wieder ausbauen und das be quiet! wieder einbauen. Es hat sich doch gelohnt, dass ich vor 10 Jahren 20% meines Budgets in das Netzteil investiert habe.

Ich habe nun also eine Turbine in meinem Computer. Warum Turbine? Das erfahrt ihr in meinem Beitrag zur Nvidia RTX 3080 FE*, welcher die kommenden Tage online geht.

Bleibt fluffig!

Schreib einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

zwölf − 9 =