Die Domain-Schatzsuche

Meine erste Domain habe ich glaube ich im Jahr 2004 oder so registriert. Schon damals versuchte jeder, sich die guten Domains zu sichern.

Weil ich erst 2004 sechzehn Jahre alt wurde und meine Eltern sich quergestellt hatten, ist mir ein paar Jahre zuvor die Domain ars.ch durch die Lappen gegangen. Oder die Domain muellhal.de.

Eigentlich habe ich bisher weniger richtig coole Domains. Es hat nicht mal für die Domain zu meinem Nachnamen gereicht. Kerscher.de gehört einem Tuning Laden. Als Europäer wäre kerscher.eu auch eine Option gewesen – kostet aber 3.600 € – die Spinner.

Also habe ich mir für den Familiennamen kerscher.it registriert – etwas teuerer, dafür ist das .it ganz lustig. Es handelt sich damit um die IT-Infrastruktur meiner Familie.

Ich bin trotzdem immer wieder auf der Suche nach Domains, welche mir besonders gefallen oder Geld bringen könnte. Bisher habe ich nur eine Domain registriert, die mir gefällt und ggf. Geld einbringen könnte.

dlivr.it – die massiv gekürzte Variante von deliver it – liefere es aus. Was ich damit mache muss ich mir noch überlegen. Aktuell suche ich noch eine Domain, mit welcher ich Social Services anbieten könnte. Also Mastodon, Matrix und Co.

Fällt euch spontan eine coole Domain ein?

Bleibt fluffig!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 3 =