eXeler0n

Destiny 2 – Erweiterung verkleinert das Spiel

Diese Woche hat Bungie einen Einblick in die Zukunft von Destiny 2 gegeben. Neben einem Livestream auf Twitch wurden auch Artikel im firmeneigenen Blog veröffentlicht.

Bungie hat sich demnach entschieden, dass es erstmal keinen dritten Ableger zu Destiny gibt. Stattdessen hat man für die nächsten drei Jahre Erweiterungen angekündigt. Und den Content Vault.

Zuerst dachte ich, dass es eine gute Idee von Bungie ist, sich auf den aktuellen Teil von Destiny zu konzentrieren anstatt an einem neuen Teil zu arbeiten. Ein neuer Teil kostet natürlich Ressourcen, welche nicht im aktuellen Serienableger zur Verfügung stehen.

Dann bin ich über den Content Vault gestolpert. Bungie gibt an, dass Destiny 2 zu groß geworden ist, um noch sinnvoll gepflegt zu werden. Das nehme ich Bungie sogar ab. Ich vermute, dass Destiny 2 nie für so viel Inhalt und eine so lange Lebenszeit konzipiert war. Der Unterbau am Ende doch ein Shooter, kein MMO.

Trotzdem finde ich es falsch, dass man ein System einführt, welches dazu dient, bisherige Inhalte aus dem Spiel zu entfernen. Mit dem Mond Europa kommt in der Beyond Light Erweiterung ein neues Gebiet und der Cosmodrom aus dem ersten Teil kommt zurück. Hört sich gut an?

Dafür werden die Planeten Mars, Merkur, Io und Titan, sowie der Leviathan Raid aus dem Spiel entfernt. Es kommen zwei Gebiete und vier gehen – aus 9 mach 7. Schlimmer noch, Io und Titan sind wichtige Teile der Hauptkampagne, auf Mars spielte das erste DLC und auf Merkur das zweite. Im Free2Play Teil von Destiny 2 wird es also keine Story mehr geben. Die Red War, Warmind und Curse of Osiris Kampagnen werden mit den Planeten entfernt.

Wie schon mehrfach gesagt: Ich bin kein Hardcoregamer. Es verschwinden also Inhalte, welche ich noch nicht gespielt habe. Andere mag ich sehr gerne. Laut Bungie kommen die Inhalte eventuell mal, je nach Situation, mit viel Glück, zurück – zumindest zeitenweise.

Ich verstehe, dass Bungie in der Zwickmühle steckt. Destiny 2 ist nicht geeignet um unendlich erweitert zu werden. Eine neue Basis mit Destiny 3 zu schaffen würde aber mehrere Jahre brauchen und viele Ressourcen kosten. In dieser Zeit müssten sie Destiny 2 vernachlässigen und weniger Content bringen. Dadurch sinken natürlich die Spielerzahlen und Einnahmen. Einnahmen, die aber zur Finanzierung des dritten Teil benötigt würden.

Trotzdem ist Destiny 2 für mich damit komplett gestorben. Ich finde die Geschichte super, das Gameplay macht Spaß, aber mit dem Season Modell und dem Content Vault verpasse ich zu viel Inhalt und fühle mich unter Druck gesetzt.

Was haltet ihr vom aktuellen Kurs der Destiny-Serie?

Kategorien: Destiny 2

Schnuppersegeln im Schwarzwald » « Notion.so – neue Abostruktur

2 Kommentare

  1. “Ich vermute, dass Destiny 2 nie für so viel Inhalt und eine so lange Lebenszeit konzipiert war.”

    Das wäre amüsant, wenn man bedenkt, dass zu Zeiten von Destiny 1 noch von einem “10 Jahres Plan” die Rede war, in dem es einen steten Strom an Updates geben sollte.
    Gut, das hat so nicht geklappt und für Destiny 2 gab es solch gewagten Ankündigungen meines Wissens nach nicht.
    Der Content Vault wird wohl erschaffen, weil auf Konsolen nicht genug Speicherplatz für das gesamte Spiel verfügbar sei.

    So oder so ist das IMO ein Griff ins Klo:
    “In dieser Zeit müssten sie Destiny 2 vernachlässigen und weniger Content bringen.”
    Denn durch den Vault kommt Bungie in die gleiche Situation. Sie brauchen ständig neuen Content, dieser wird aber langsamer erscheinen, als die Playerbase das verfügbare Spiel durchspielen.
    Entweder wechseln sie dann die Gebiete und Aktivitäten so schnell aus, dass man seine Lieblingsmodi nur allzu schnell verliert bzw als neuer Spieler eventuel gar nicht so sehr rein kommt, oder der vorhandene Content wird allzuschnell öde.
    Auf kurz oder lang ist beides ungünstig.

    • Soweit mir das bekannt ist, waren von Anfang an drei Teile im Verlauf von 10 Jahren geplant. Ich denke, alle vier Jahre ein neuer Teil.
      Aber wie gesagt, Bungie kann sich derzeit wohl kein Neuentwicklung leisten.

      Ich halte den Vault wie gesagt auch für eine dumme Idee.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

4 × fünf =

Copyright © 2020 eXeler0n

Theme von Anders Norén↑ ↑