Aktuelle Programme mit Chocolatey

Es gibt eine Sache unter Linux, die ich wirklich liebe – die Paketverwaltung. Die meisten Programme können über die Paketeverwaltung installiert werden. Und diese hält die Programme dann auf dem neusten Stand.

Unter Windows gibt es inzwischen dazu den Windows Store. Dieser ist aber träge und hat wenig Auswahl. Eine bessere Alternative ist das kleine Tool Chocolatey.

Chocolatey ist ein kleines Tool für die PowerShell, man kann aber auch eine Oberfläche installieren, wenn man das möchte. Ich arbeite lieber in der PowerShell.

Installation

Die Installation von Chocolatey ist eigentlich recht einfach. Zuerst öffnet man die PowerShell als Administrator. Das muss man zukünftig auch bei der Benutzung immer machen.

Dann gibt man folgende Befehle ein und wartet die Installation ab.

Set-ExecutionPolicy AllSigned or Set-ExecutionPolicy Bypass -Scope Process

Set-ExecutionPolicy Bypass -Scope Process -Force; [System.Net.ServicePointManager]::SecurityProtocol = [System.Net.ServicePointManager]::SecurityProtocol -bor 3072; iex ((New-Object System.Net.WebClient).DownloadString(‘https://chocolatey.org/install.ps1’))

Und schon kann Chocolatey benutzt werden. Zum Test gibt man einfach choco -? ein.

Verwendung

Ab jetzt wird es sehr einfach. Man kann nun Programme suchen, installieren und updaten.

Suchen: choco search PROGRAMMNAME
Installation: choco install PROGRAMMNAME
Update: choco upgrade PROGRAMMNAME
Alles updaten: choco upgrade all

Manche Programme haben zwar einen Auto-Updater, bspw. Steam, aber der Einfachheit halber installiere ich alles über Chocolatey. Interessant ist auch, dass man mehrere Programme mit einem Befehl installieren kann. Das nutze ich, wenn ich mein System neu installiere.

choco install firefox steam discord teamspeak3 jre8 foxitreader choco-upgrade-at-startup …

Gerade das letzte Paket ist sehr praktisch. choco-upgrade-at-startup aktualisiert alle Programme direkt nach dem Boot. So sind alle Programme immer aktuell. Sehr nützlich ist das auch, wenn man die Computer von Verwandten und Freunden verwaltet. Dann muss man bei einem Besuch nicht immer erst Updates machen, das geschieht im Hintergrund automatisch.

Wer eine GUI bevorzugt, der kann sich noch chocolatey-gui installieren. Das hat alle Funktionen in einer grafischen Oberfläche. Ein weiterer Tipp: Normalerweise muss man Updates und Installationen bestätigen. In der Frage steht noch, wie man das dauerhaft deaktivieren kann. Einfach den Befehl eingeben und Chocolatey läuft zukünftig ohne Nachfrage.

Kanntet ihr Chocolatey? Ist das Tool für euch interessant? Oder nutzt ihr gar Alternativen wie Ninite?

Bleibt fluffig!

Comments

  1. Klingt nach einer coolen Spielerei und hat was von Linux in windows… Gehen damit eig nur bestimmte Programme oder fast alle? Würde es mir sonst glaube echt mal gern anschauen

    1. Die Programme müssen von jemandem gepflegt werden. Es gibt echt viele Programme, aber nicht alle. Ein paar Exoten sicher nicht.
      Ich hatte bisher ein Programm, dass es nicht gab.

Schreibe einen Kommentar zu eXeler0n Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

eins + zwölf =